Montag, 30. Juli 2012

...lecker Brot...

...aus dem eigenen Ofen. Ich habe schon viel ausprobiert und rumgetüftelt, das ein oder andere Brot ist direkt in der Tonne gelandet ;-) Mit diesem hier bin ich sehr zufrieden, es schmeckt ganz fantastisch, ist richtig locker, hat eine tolle Kruste und ist außerdem noch zu 70 % aus Vollkornmehl. Dieses Brot habe ich so zum ersten Mal gebacken. Beim Rezept habe ich mich an die Mengenangabe auf der Packung des Sauerteigextraktes gehalten und dieses dann leicht abgewandelt. Unten könnt ihr lesen, wie ich das gemacht habe...


Roggenmischbrot

500 g Roggenvollkornmehl
1 Packung Sauerteigextrakt (z.B. von Alnatura)
2 Teel. Honig
700 ml lauwarmes Wasser

aus diesen Zutaten  am Vorabend einen Vorteig ansetzen und über Nacht stehen lassen.
Ich benutze dafür eine Plastikschüssel mit Deckel, dass der Teig nicht austrocknet.
Morgens kommen dann die restlichen Zutaten zum Vorteig und alles wird gut durchgeknetet.

300 g Weizenmehl 1050
200 g Dinkelvollkornmehl
2 Eßl. Sonnenblumenkerne
2 Eßl. Kürbiskerne
2 Eßl. Leinsaamen
2 Eßl. Sesamsaamen
1 Eßl. Salz
1 Würfel Hefe in 50 ml lauwarmem Wasser aufgelöst

Der Teig ist sehr klebrig und kann nicht von Hand geknetet werden. Ich benutze dafür einen Handmixer mit Knethaken.

Den fertigen Teig jetzt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten abgedeckt gehen lassen, er sollte sich dann sichtbar vergrößert haben.
Dann wird der Teig nochmal kurz durchkeknetet und in 2 gut eingefettete Kastenformen gefüllt.
Ich schneide die Oberfläche gerne noch ein und bestäube die Brote mit Mehl.
Die Brote müssen jetzt nochmal so lange aufgehen, bis sie mindestens 1/3 größer sind.
Bei 200 ° C werden die Brote dann 50-60 Minuten gebacken. Dabei sollte eine feuerfeste Schale mit Wasser im Ofen stehen. Ich stelle diese Schale immer auf den Ofenboden.
Gut durchgebackene Brote klingen hohl, wenn man auf den Boden klopft.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße Martina


Keine Kommentare: